Mustasch


Mustasch
David Johannesson (Guitar ex-Sparzanza), Mats Stam Johansson (Bass), Ralf Gyllenhammar (Vocals, Guitar ex-B-Thong), Hannes Hansson (Guitar), Mats Dojan Hansson (Drums), Danne Mckenzie (Drums), Kristian Laimaa (Guitar Cretoria), Martin Boman (Guitar Marble Arch, ex-Evercry), Leif Larsson (Bass ex-Frozen Eyes, ex-Ne Within, ex-Ram)

.

Mustasch ist eine schwedische Heavy-Metal-/Hard-Rock-Band aus Göteborg.GeschichteDie Gründer Ralf Gyllenhammar, Hannes Hansson, Mats Hansson und Mats Johansson waren bereits Anfang der 1990er Jahre in einer Punkband mit Namen Grindstone aktiv. Als sich deren Stil im Laufe der Zeit immer mehr veränderte, wurde die Band 1995 aufgelöst und die vier Mitglieder widmeten sich erstmals anderen Projekten.1998 trafen sich die vier ehemaligen Bandkollegen auf der Insel Orust auf der Farm von Hannes und Mats Hansson wieder, wo erste Demoaufnahmen für Mustasch entstanden, die bald darauf auf einigen Kompilationen erschienen. Über die befreundete Psychedelic-Rockband The Soundtrack of Our Lives kam Mustasch mit Fredrik Wennerlund, einem Manager des Major-Labels EMI Group, in Kontakt. Wennerlund war auf die von den The-Soundtrack-of-Our-Lives-Mitgliedern getragenen Mustasch-T-Shirts aufmerksam geworden. Im Jahr 2000 erhielten sie durch diesen Kontakt einen Plattenvertrag bei Majesty, einem Sub-Label von EMI, und spielten kurz danach in einem Werbespot für den Toyota Avensis mit.Im Februar 2001 erschien mit The True Sound of the New West ihre erste EP, die ihnen den Ruf einbrachte, eine Mischung aus Black Sabbath und The Cult zu sein. Gemeinsam mit dem Produzenten Roberto Laghi (Hardcore Superstar), der sie schon bei ihrer EP unterstützt hatte, begannen die Arbeiten an ihrem Debütalbum Above All, das im März 2002 veröffentlicht wurde und das es bis auf Platz 22 in den schwedischen Album-Charts schaffte. Dem folgten eine Tour durch Norwegen, Finnland und Dänemark und eine weitere mit Gluecifer und Rose Tattoo durch Deutschland. In ihrer Heimat wurde Mustasch für den Grammis, die schwedische Entsprechung zum Grammy Award, in der Kategorie „Bester Hardrock“ nominiert.


Albums