Riger


Riger
Ingo Tauer (Vocals Depraved (GER)), Alex (Drums), Christoph (Guitar), Janko Jentsch (Bass), Nicola Jahn (Guitar), Stefan Schieck (Drums), Peter Patzelt (Guitar Depraved (GER)), Roberto Liebig (Keyboard Dorn)

Eine der wohl bekanntesten deutschen Pagan Metal Bands, setze im April mit ihrem neusten Werk „STREYF“ zu einem weiteren musikalischen Paukenschlag an. Ein paar Eckdaten zur Geschichte der Band: Gründungsjahr von RIGER war 1996, in dem auch Ihr Debüt „Die Belagerung“ als Demo herausgebracht wurde.

In den Folgejahren ´98 und 2000 veröffentlichte die Band „Der Wanderer“ und „Hamingja“ als CD. 2002 und ´04 wurden weitere Alben produziert und auf den Markt gebracht (siehe Releases). Musikalisch wurde auf den ersten beiden Alben noch melodischer Metal gespielt, wobei vor allem auf „Hamingja“ die Keyboards vorherrschten.

Nachdem der Keyboarder die Band verlassen hatte, wurde die Musik deutlich härter. Insgesamt bekam die Musik einen starken Death-Metal-Einschlag, nicht zuletzt auch wegen der enormen Gesangsbreite von Frontmann Ingo.

2004 gipfelte „Gjallar“ bis dahin in seiner Gesamtform als musikalisches Endprodukt der vorangegangenen Alben und kann teilweise als Death-Metal-Album bezeichnet werden. In den folgenden Jahren hatte die Band mit Besetzungsproblemen zu kämpfen, 2006 stiegen Stefan und Peter aus beruflichen Gründen aus und wurden von Tom am Schlagzeug und Christoph an der Leadgitarre ersetzt. Durch die intensive und zeitaufwendige Arbeit am neuen Album wurde sogar auf Auftritte verzichtet und man vermisste RIGER bereits auf den Livebühnen, aber das Warten hat sich gelohnt. Mit neuer Besetzung haben sie vom 1.-9- August 2008 im Helion Studio in München „Streyf“ aufgenommen. Das Album hebt sich ein wenig von den anderen Scheiben ab, textlich sowie musikalisch.

Dennoch wird sie die konsequente Weiterentwicklung aller anderen Alben wiederspiegeln, ohne den Stil dabei zu weit vom Kurs abzubringen. Wobei hier wohl noch massiv untertrieben wurde in Hinsicht darauf, was mit „Streyf“ in den nächsten Wochen und Monaten auf uns zurollt. „Beißende Worte, emotionalster Gesang, tragende Riffs, solides Drumming“ (Zitat CD Review von Twilightheart, vielen Dank an der Stelle) musikalisch verpackt in typischer RIGER Manier wird die Fans wieder überzeugen und die Gemeinde weiter anwachsen lassen..

Diskrographie: 1996 demo "Die Belagerung" 1998 "Der Wanderer" ( Full Length Album ) 2000 "Hamingja" ( Full Length Album ) 2002 "Des Blutes Stimme" ( Full Length Album ) 2004 "Gjallar" ( Full Length Album incl. ltd. A5 Digibook) 2009 "Streyf" ( Full Length Album incl. ltd Woodbox, ltd. Shirt )

:::German Heathen Metal since 1996::: www.riger.org www.myspace.com/rigerofficial www.lastfm.de/music/Riger


Albums